holografische Projektion beim "House of Lange" in Los Angeles

Das „House of A. Lange & Söhne“ in Los Angeles - Uhrenpräsentation made by MOVING ELEMENTS

25.11.2008 13:02:25

(PA) Glashütte/Los Angeles, 3. November 2008

 


Die Glashütter Luxusuhrenmanufaktur Lange präsentierte sich in diesem Jahr mit ihrem Exklusiv-Event „House of A. Lange & Söhne“ in Los Angeles. Auf den Hügeln von Hollywood wurde in der Villa eines rennomierten Modedesigners vom 24. bis 28. Oktober für Konzessionäre und Endkunden sowie Journalisten die „Saxon Art of Watchmaking“ in einem anspruchsvollen Ambiente zelebriert.

Den geladenen Gästen aus verschiedensten US-Bundesstaaten, unter ihnen zahlreiche bedeutende Schauspieler, Regisseure und Produzenten, wurde die einmalige Gelegenheit geboten, die Entstehung einer Lange-Uhr aus nächster Nähe zu verfolgen und den Uhrmachermeistern bei ihrer formvollendeten Arbeit über die Schulter zu schauen.

Mittelpunkt der Inszenierung war das Traditionsunternehmen selbst, welches sich mit originalen Uhrmacher- und Gravurwerkbänken sowie einer Ausstellung der umfassenden Lange-Kollektion präsentierte, darunter limitierte und längst ausverkaufte Lange-Raritäten.

Zu den Höhepunkten zählte eine Ausstellung historischer Lange-Taschenuhren aus den umfangreichen Beständen eines japanischen Lange-Sammlers, die eigens aus Tokio eingeflogen worden waren, sowie ein von Clint Eastwood und dem legendären Hollywood-Produzenten Albert S. Ruddy ausgerichtetes VIP-Dinner am Abend des 25. Oktobers.

MOVING ELEMENTS übernahm die multimediale und planerische Realisierung des Lange-Events, bei dem das "Come-Together" fernab der eigentlichen Werkstätten in Glashütte auf einzigartige Weise Uhrenausstellung und multimediale Inszenierung verband.

Unter Einsatz neuester Projektionstechnologien wurde vor der Kulisse Hollywoods ein von MOVING ELEMENTS erstellter Film präsentiert, der eingangs den historischen Hintergrund des Unternehmens A. Lange & Söhne beleuchtete und die aufwändige Fertigung einer Lange-Uhr aufzeigte und nachfolgend mit Hilfe von fotorealistischer 3D-Animation einen faszinierenden Einblick in das Innere einer Lange und deren Funktionalität erlaubte. Die Gäste tauchten dabei in Form eines Helikopter-Fluges in die virtuelle Welt der Cabaret Tourbillon ein und „flogen“ zwischen den sich bewegenden Zahnrädern entlang.

Eigens für diese Vorstellung wurden von der Fa. Sax3D in Deutschland aufwendige Spezialfolien angefertigt und auf 5 Fenstern der Villa, die jeweils 1,70m x 1,35m bemaßen, aufgebracht. Insgesamt 5 Datenprojektoren wurden außerhalb des Gebäudes angebracht, die die Glasfronten des Erdgeschosses des ohnehin schon imposanten Gebäudes zu überwältigenden 3D-Leinwänden erstrahlen ließen.

Auf dem weiteren Programm standen Pressegespräche, Empfänge und Abendessen für Endkunden und Prominente. Einige hundert Besucher diskutierten ausgiebig mit den Gastgebern, allen voran Lange-CEO Fabian Krone und Amerika-Geschäftsführerin Marcia Mazzocchi, über die Uhrmacherei bei Lange.

Das „House of A. Lange & Söhne“ schloss mit einem privaten Abendessen für Oscar-Preisträger Adrien Brody. Dieses Event trug dazu bei, auch Amerikanische Uhrenliebhaber für Handwerkskunst und Perfektion „Made in Germany“ zu begeistern und A. Lange & Söhne als eine der meistgeschätzten Marken unter Sammlern und Kennern in den USA zu präsentieren.

Die vision optics gmbh ist Entwickler und Produzent der weltweit ersten rasterfreien Holografisch-Optischen Projektionsscheibe unter dem Markennamen HOPS.®Eigenschaften wie Transparenz, Taglichtfähigkeit, Bildbrillanz in Helligkeit, Farbe und Kontrast sowie Homogenität machen die Projektion auf HOPS.® zu einem unvergesslichen Erlebnis auf Messen, Events, Schulungen, am Point of Sale sowie im Heimkinobereich. Als HOPS.®-Touch oder -haptic ist es bestens geeignet für den Einsatz am Point of Sale bzw. am Point of Information, da es Interaktivität ohne Hilfsmittel ermöglicht. Lichtlenkung – Kunst am Bau Lichtdesign ist ein Bereich der Lichtplanung, der sich mit den gestalterischen Aspekten beschäftigt. Es kann sich um architektonisch angelegte, dekorativ oder am Theater orientierte Gestaltung handeln. Lichtdesign kann den ästhetischen Mangel in der technischen Lichtplanung ausgleichen und sich in ein bestehendes architektonisches bzw. innenarchitektonisches Umfeld integrieren. Hierfür bieten spezielle holografische Filme mit Beugungsgittern in den unterschiedlichsten Spezifikationen von vision optics einzigartige Möglichkeiten für Architekten und Künstler.